Matthias Grunsky, bvk

CINEMATOGRAPHER

CINEMATOGRAPHER

Matthias Grunsky ist ein international arbeitender Kameramann und lebt in München.

Zwischen 1990 und 1996 sammelte er als Kameraassistent in Österreich und Deutschland Erfahrungen, unter anderem bei den Kameramännern Lee Daniel während Richard Linklaters BEFORE SUNRISE (1995) und bei Helmut Pirnat während Franz Antels DER BOCKERER II (1996). Anschließend absolvierte er ein zweijähriges Kamerastudium am American Film Institute in Los Angeles.

Grunskys erster Spielfilm als Kameramann war FUNNY HA HA (2002) für den amerikanischen Regisseur Andrew Bujalski, mit dem er bis jetzt sechs weitere Kinofilme in den USA drehte.

Vor allem mit Bujalski arbeitet Grunsky auch mit unkonventionellen Kameraformaten, wie z. B. mit schwarzweiß Röhrenkameras aus den 70er-Jahren beim Kinofilm COMPUTER CHESS (2013), für den er bei den Independent Spirit Awards in der Kategorie „Best Cinematography" nominiert wurde. Bei dem unter Covid-Bedingungen remote gedrehten Film THERE THERE (2022) arbeitete er mit iPhone-Kameras.

Für den Musikfilm SAINTS REST gewann er 2019 den Preis für die beste Kamera beim Midwest Film Festival in Chicago.

matthias-grunsky-kameramann